Nia

Nia

~ Happy reading ~

 

 

Etiquette & Espionage - Gail Carriger Sophronia Tremminick ist 14 und alles andere als eine junge Dame. Sie interessiert sich für Technik, steigt gerne auf Bäume und hat mit Mode, Tanzen oder dem, was Ladies sonst noch so tun, nichts am Hut. Ihre Mutter hat von dem Wildfang die Nase voll und sowieso genug mit ihren vielen anderen Kindern zu tun. Da kommt es gerade recht, dass das pikfeine Fräulein Geraldine Sophronia eine Platz an 'Mademoiselle Geraldine's Finishing Academy for Young Ladies of Quality' anbietet. Schon der Weg zur Schule gestaltet sich mehr als abenteuerlich und als Sophronia die Schule und den Transportweg hinein, dann erstmals erblickt, dämmert ihr so langsam, dass die jungen Schülerinnen hier nicht nur zu Ladies ausgebildet werden sollen.
Schnell gewinnt Sophronia ihre ungewöhnliche Schule, den detailreichen und oft nicht ganz einfachen Unterricht und ihre Mitschülerinnen lieb. Die Abenteuerlust im Blut, entdeckt sie so manch eine Besonderheit und gewinnt mehr als einen Freund. Dummerweise bringt sie ihre Neugierde in allerhand gefährliche Situationen und auch die ersten Feinde sind nicht weit.

Etiquette & Espionage ist ein wunderbar lustiges, charmantes und unterhaltsames Buch. Es besticht durch eine Menge an liebenswerten und ungewöhnlichen Charakteren. Zuerst ist da natürlich Sophronia mit ihrem wunderbaren Humor, ihrer schnellen Auffassungsgabe und ihrem Drang, sich jeder Situation zu stellen. Man muss sie einfach gerne haben. Doch auch die hämatophobische Dimity (so eine Phobie gibt es wirklich), die frech-geniale Vivie, die rauflustig-ungelenke Sighead und die ängstlich-blasse Agatha sind einfach klasse Charaktere. Dann haben es mir noch der freche Soap, der tüftlerische Pillover und der herzige Bumbersnoot angetan. Auch die oft mehr als seltsame Lehrerschaft mit ihren ungewöhnlichen Lehrfächern bereitet einem Lesespaß. Hier sind besonders Captain Niall und Professor Braithwope zu erwähnen. Überhaupt die ganze Atmosphäre an der Schule: Ich habe mich oft gefühlt, als genieße man eine Art weibliches Hogwarts - ganz anders natürlich, aber ebenso faszinierend und mit nicht Enden wollenden Überraschungen.

Natürlich sind die Fiesen und Bösen besonders schlau, sodass Sophronia und ihre Freunde öfter ins Schwitzen geraten. Dabei bleibt der Ton von Gail Carriger immer lustig und leicht antiquiert. Schließlich handelt es sich bei Etiquette & Espionage um ein Steampunk-Jugendbuch. Dieser Tatsache wird nicht nur mit zahllosen Maschinen und Dampfkonstruktionen sondern auch mit einem viktorianisch angehauchten Sprachstil Rechnung getragen. Da die Finishing School-Reihe in derselben Welt (nur etwas früher) wie die Parasol Protecectorate / Lady Alexia-Bücher spielt, war das aber zu erwarten. Ich freue mich jetzt schon ganz doll auf Band 2 Curtsies & Conspirarcies, der Anfang November 2013 auf Englisch erscheint. Und weil das Cover von diesem Buch ebenso schön ist wie das von Etiquette & Espionage, will ich es euch an dieser Stelle schon einmal zeigen.
[bc:Curtsies & Conspiracies|15723286|Curtsies & Conspiracies (Finishing School, #2)|Gail Carriger|http://d.gr-assets.com/books/1359660588s/15723286.jpg|21398040]

Zu einem deutschen Erscheinungstermin ist mir nichts bekannt. Da es die Bücher von Gail Carrigers erster Reihe Parasol Protecectorate um Lady Alexia aber zu einer deutschen Übersetzung gebracht haben, gehe ich schwer davon aus, dass Sophronia und Etiquette & Espionage in absehbarer Zeit folgen werden. Dieses schöne Buch verdient wirklich mehr als nur ein paar deutsche Leser.