Nia

Nia

~ Happy reading ~

 

 

The Legacy - Gemma Malley Enthält Spoiler zu The Declaration / Der Pakt und The Resistance / Widerstand.

Als plötzlich und aus heiterem Himmel mehrere Menschen an einer Viruserkrankung sterben, gerät Richard Pincent vor den Behörden in Erklärungsnöte. Schließlich ist Longevity bislang ohne Fehl und Tadel gewesen und hat alle Krankheiten ausgemerzt. Der findige und skrupellose Kopf des Pharmaunternehmens schiebt alles auf den Widerstand und behauptet, diese hätten die Herstellung des Mittels sabotiert und es wären einige wenige verunreinigte Chargen in Umlauf gekommen. Doch im Grunde seines Herzens weiß Richard Pincent, dass er dringend die ursprüngliche Formel von Renewal braucht, um die Substanz weiterentwickeln zu können. Dumm nur, dass Richard die erste Probe damals dem Entdecker, seinem Schwiegervater Albert Fern, abgenommen hat und dieser kurz darauf einen tödlichen Unfall hatte. Albert hat bis zuletzt nicht verraten, wo die Formel versteckt ist und seinem raffgierigen Schwiegersohn nur einen ominösen Hinweis hinterlassen.
Anna und Peter verstecken sich währenddessen vor den Behörden und Pincent Pharma in Schottland. Jude und Sheila leben dagegen bei Pip in der Zentrale des Widerstandes in London. Das bedeutet ständiges umziehen und regelmäßige gefährliche Einsätze für Judes geniale Computerfähigkeiten. Als dem Widerstand die Schuld an den Toten in die Schuhe geschoben wird, geraten sie unter Beschuss. Niemand will mehr versteckte Kinder beherbergen und auch die sonstige Unterstützung des Widerstandes nimmt schlagartig ab. Parallel wird Peter, der in Schottland nichts anderes zu tun hat, als Anna und die Kinder zu unterhalten, Felder und Garten zu bestellen und die Tiere zu versorgen, immer rastloser und unruhiger. Als er eine Nachricht erhält, er möge nach London kommen und sein Familienerbstück, den goldenen Ring mit der Blume mitbringen, nimmt er diese Gelegenheit dankbar war. In London zeigt sich, dass ein Umbruch bevorsteht, den die Welt so noch nicht gesehen hat...

The Legacy ist der Abschlussband der The Declaration-Trilogy. Gemma Malley hat sich in diesem Buch selbst übertroffen und einen perfekten Serienabschluss hingelegt. Das Buch ist dieses Mal fast von Beginn an spannend und alle Entwicklungen bauen logisch auf The Declaration / Der Pakt und The Resistance / Widerstand auf. Darüber hinaus lernt man auch die Lebensgeschichte von Richard Pincent und dem Longevity-Erfinder Albert Fern kennen, was der Geschichte einige interessante Aspekte verleiht. In The Legacy gibt es gleich an mehreren Stellen unverhoffte Wendungen und der Abschlussclou wird sogar noch mal durch einen Twist im Epilog getoppt. Ich hatte wirklich einen Heidenspaß beim Lesen.

Doch am allerbesten an den The Declaration-Büchern und insbesondere The Legacy fand ich, dass man durch die Lektüre ordentlich zum Nachdenken angeregt wird. Die drei Bücher zeigen jeweils unterschiedliche Aspekte desselben Problems: Was wird aus den Menschen, wenn von dem normalen Kreislauf aus Geburt, Leben, Sterben und Tod nur noch die ersten beiden übrig bleiben und die Ressourcen begrenzt sind?
Im Endeffekt geht diesem künstlich verlängertem Leben jeder Sinn verloren, auch wenn die Menschen sich mit aller Macht daran klammern: In einer solchen Welt gibt man nichts an seine Nachkommen weiter, ist über die Jahre meist irgendwann angeödet von seinem Partner und seinen Freunden und einfach jedes Ding verliert seinen Reiz, wenn es vor der Unendlichkeit bestehen soll.

Meiner Meinung nach hat Gemma Malley sich mit The Legacy im Vergleich zu den beiden Vorgängern gesteigert, sodass ich dieses Buch besonders empfehlen kann. Leider ist es nur auf Englisch erhältlich.
Fazit: 5 Sterne