Nia

Nia

~ Happy reading ~

 

 

Geboren um Mitternacht (Shadow Falls Camp #1) - Tanja Hamer, C.C. Hunter Im Leben der 16-jährigen Kylie geht gerade alles drunter und drüber. Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat sich von ihr getrennt und vor nicht allzu langer Zeit ist ihre geliebte Großmutter gestorben. Als wäre das nicht alles schon schlimm genug, wird Kylie seit Kurzem auch noch von einem Geist verfolgt. Deswegen wird sie schon von einer Therapeutin behandelt. Als Kylie dann auf einer Party auch noch von der Polizei aufgegriffen wird, hat ihre Mutter die Nase voll. Sie schickt Kylie in ein Sommercamp. Das Camp mit dem Namen Shadow Falls ist angeblich für schwer erziehbare Teenager. Es entpuppt sich aber als etwas ganz anderes: nämlich ein Trainingslager für Jugendliche mit übernatürlichen Kräften. Kylie, die sich selbst für ziemlich normal hält - sieht man mal von dem nervigen Geist ab - landet ihrer Meinung nach unter lauter Freaks wie Feen, Hexen, Werwölfen, Gestaltwandlern und Vampiren.

Kylie selbst kann nicht glauben, dass sie auch besondere Fähigkeiten haben soll und so bekommt sie von ihrer Mentorin die Aufgabe, herauszufinden, ob sie ein normaler Mensch ist oder nicht und was dann ihre Fähigkeiten sein könnten. Nach einem etwas schwierigen Start lernt Kylie die Shadow Falls-Bewohner besser kennen und merkt, dass das Camp doch so einige positive Aspekte zu bieten hat. Da sind ihre neuen Mitbewohnerinnen, die Hexe Miranda und die Vampirin Della, der Halbfee Derek mit den betörenden grünen Augen und der Werwolf Lucas, der ihr aus einem ihr unerklärlichen Grund Herzklopfen bereitet. Und dann wird deutlich, dass irgendwer unter den übernatürlichen Bewohnern des Landes dem Camp nicht wohlgesonnen ist. Und ehe sie sich versieht, setzen Kylie und ihre neuen Freunde, alles Dran, den guten Ruf von Shadow Falls wiederherzustellen...

Born at Midnight / Geboren um Mitternacht ist der erste Band der Shadow Falls Novels / Shadow Falls Camp-Reihe von C. C. Hunter. Die Geschichte mutet auf den ersten Blick so an, als hätte man sie schon oft genug gelesen: Mädchen findet heraus, dass sie besondere Fähigkeiten hat und landet in einer Welt voller übernatürlicher Wesen. Auch die Wesen sind jetzt nicht unbedingt neu, weil Vampire, Werwölfe oder Feen sich doch in vielen Fantasybüchern tummeln. Und dann auch noch eine Dreiecksgeschichte. Da rollt der ein oder andere vermutlich gleich mit den Augen. Aber trotzdem solltet ihr euch von diesen Vorurteilen frei machen und Born at Midnight / Geboren um Mitternacht eine Chance geben. Das Buch hat nämlich drei wesentliche Pluspunkte, die es zu einem echten Lesegenuss machen:
1. Das Buch ist extrem lustig. Kylie lässt den Leser an ihrem Leben teilnehmen und man muss ständig grinsen. Sie hat einen klasse Sinn für Humor und nimmt sich - im Gegensatz zu vielen anderen Heldinnen in Jugendbüchern - auch selbst nicht so ernst. Alleine dadurch wird sie schnell extrem sympathisch.
2. C. C. Hunter schafft es, trotz der altbekannten Zutaten, in Born at Midnight / Geboren um Mitternacht eine völlig neues Konstrukt zu erschaffen. Alleine über die Lebensgewohnheiten der einzelnen Wesen zu lesen, hat schon so viel Spaß gemacht.
3. Die Lovestory ist zwar präsent, aber nicht dominant. Hinzu kommt, dass diese Entwicklungen der Protagonistin selbst nicht in den Kram passen. Und so darf sich der Leser zusammen mit Kylie darüber klar werden, was in ihrem Leben gerade die oberste Priorität hat. Für mich war das eine richtig herzerfrischende Idee.
Cover Born at Midnight englisch

Alles in allem kann ich Born at Midnight / Geboren um Mitternacht fast uneingeschränkt empfehlen. Kylie war mir zu Anfang manchmal etwas naiv und reift dann doch recht schnell über all den Enthüllungen und Erlebnissen heran. Aber da sie bis zu ihrem Eintreffen in Shadow Falls wirklich noch nicht viel erlebt hat, ist dies wirklich nur ein minimaler Kritikpunkt.
Die Reihe um das Shadow Falls Novels / Shadow Falls Camp umfasst bislang die drei weiteren englischen Bände Awake at Dawn (keine Rezension), Taken at Dusk (keine Rezension) und Whispers at Moonrise (keine Rezension). Wobei der 4. Band erst am 2. Oktober 2012 rauskommen soll. Zu den Erscheinungsterminen der weiteren Bände auf Deutsch ist mir noch nichts bekannt.
Fazit: 4,5 Sterne.