Nia

Nia

~ Happy reading ~

 

 

Turn ~ Sara's Girl

Bild Harry Draco ITurn is an adult Harry Potter Fanfiction.
 
We meet Harry a few month after the end of HP and the Deathly Hollows (december 2017). Althoug Harry loves his kids, he and Ginny have drifted apart over the years. She is annoyed about Harry most of the time and he has to force himself to touch her. But worst, he has regularly nightmares about the day at Hogwards he had cursed Draco Malfoy with Sectumsempra. The night we met Harry in Turn he has the nightmare at nightfall and goes out for a walk to get some air. Before the pub he rescues an old stranger from falling on icy ground and gets inveted for a drink in reward. Litely drunk he asked the man one fateful question: Would have been his life another, if he would have had done something else that day back at Hogwards?

 

The next morning he awakes in Grimauldplace 12 with Draco Malfoy walking through their shared bedroom. Harry has to learn quickly he has a totally different life in this reality: a boyfriend instead of a wife and kids, a different job, a really bad leg, Lucius and Narzissa as in-laws (just imagine THAT), drawers full of fine cloths and a snake named Frank as pet. He can't believe it at first. To his own surprise his and Draco's shared life is much more satisfying than his old one. And than he begins to fall for the man of Bild Harry Draco IIhis nightmares...

 

Turn is one of the best fanfictions I've ever read. The story is heartwarming and funny with a palpable sexual tension and an interesting developement of the characters. I love the writing style of the author. It fit's perfectly to the world of Joanne K. Rowling but has also an individual side. Turn is about the great questions one could ask themself:

  • Am I happy with my life?
  • Would my life be another, if I had acted different back then?
  • If I'm unhappy, do I have the courage to change everything although such a change of direction isn't easy?
  • If I recogize some hurtful truth about myself, what to do about that?

One could go on with what if's and regrets but thad don't make you happy. Here you could see what happens if someone is brave enough to try, change his life and take the unknow road now. As we all knew Harry is one of the bravest persons ever.

 

I could highly recommend Turn by Sara's Girl and I really wish she would create her own world soon. She is such a talented writer and definitely not the p2p type. I would love to read her book someday.

 

Pic 1 by Carlesjo, Pic 2 by Elorie, both www.deviantart.com.
You could find the ffs of Sara's Girl here and the direct link to Turn is here.

 

Review in German

Turn ist ein Harry-Potter-Fanfiction für Erwachsene - es ist für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.

 

Turn beginnt dreieinhalb Monate nach dem Ende von Harry Potter and the Deathly Hallows / Harry Potter und die Heiligtümer des Todes am 19. Dezember 2017. Harry und Lily sitzen im Auto und haben gerade James, Al und Rose über die Weihnachtsferien vom Bahnhof in Kings Cross abgeholt. Harry hat Kopfschmerzen und ist vom Verkehr genervt. Der Stress der Vorweihnachtszeit tut sein Übriges. Als er und die Kinder gut in Otterey St. Catchpole ankommen, wird deutlich, dass zwar Harrys Narbe nicht mehr wehtut, aber seine Ehe mit Ginny nicht unbedingt die beste ist. Sie reden kaum miteinander und leben mehr oder weniger nebeneinander her. Harry hat einen regelmäßig wiederkehrenden Albtraum aus seiner Hogwartszeit: Er sieht den blassen, halb verbluteten Draco in dem Badezimmer vor sich, in dem er ihm Snapes Septumsempra Fluch verpasst hat. Jedes Mal, wenn er aufwacht, fragt er sich, ob sein Leben anders gelaufen wäre, wenn er sich an dem Abend zu Malfoy in den Krankenflügel geschlichen und sich entschuldigt hätte?


Als Harry in dieser Nacht nach dem Albtraum aufsteht und einen Spaziergang macht, begegnet ihm ein alter Mann, den er davor bewahrt auf der glatten Straße auszurutschen. Für seine Hilfe lädt ihn der Alte auf einen Gin in den Dorfpub ein. Als Harry am nächsten Morgen mit einem riesen Kater aufwacht, erhält er einen Blick (Glimpse) darauf, wie sein Lebensweg verlaufen wäre, hätte er sich damals wirklich bei Malfoy entschuldigt. Und dieses Erlebnis eröffnet Harry eine neue Welt. Eine Welt, die als tiefer Wunsch schon immer in ihm geschlummert hat, die ihn glücklich macht und die die Macht hat, auch die Realität zu ändern...

 

Fanfiction lesen wir nur selten, weil es uns fertig macht, wenn Buchcharaktere sich anders verhalten, als ihr Charakter es vorgibt. Zu Turn hatten wir eine vielversprechende Rezension gelesen und konnte nicht widerstehen, weil gleich zwei Punkte dafür gesprochen haben: Zum einen fanden wir es verheißungsvoll zu erleben, wie Harrys Erwachsenenleben weiter geht, zum andern lesen wir inzwischen sehr gerne erotische Geschichten aller Art (egal welche Paarungen da auch immer zustande kommen, solange echte Liebe im Spiel ist, ist alle gut). Und was sollen wir sagen: Turn war perfekt. Auch wenn man sich als echter Harry-Potter-Fan mit eine Männerpaarung von Harry und Draco zunächst vielleicht schwer tut, fiel es uns leicht, die Faszination der beiden füreinander nachzuempfinden. Denn schließlich liegen und lagen Liebe und Hass schon immer nahe bei einander. Und wen (außer Snape) hat Harry über die Jahre mehr gehasst als Draco? Hinzu kommt, dass Sara's Girl auch die sonstigen Charaktere aus dem Harry Potter Universum mit viel Sorgfalt und Liebe in Szene gesetzt hat. Ginnys Beziehung zu Harry ist ebenso nachvollziehbar, wie Hermiones und Rons Ehe oder Mollys und Arthurs Reaktion auf Harrys Art sein Leben umzukrempeln. Und die Kinder, sowohl die echten als auch die in der fiktiven Realität, sind einfach wunderbar. Manche sind etwas altklug und schlau für ihr Alter geraten, aber dennoch lassen sie einen schier dahinschmelzen. Besonders Maura und Lily waren hier unsere Favoriten und auch der spröde James konnte begeistern. Wir wollen nicht zu viel verraten, aber es gibt noch zwei Highlights Namens Frank und Misu. Was es damit auf sich hat, müsst ihr selber lesen. Die zwei sorgen jedenfalls für einige lustige Momente und waren in all ihrer Seltsamkeit absolut perfekt.

 

Das absolute Highlight ist aber natürlich die Beziehung zwischen Harry und Draco. Und aufgrund zweier Realitäten darf man die sogar doppelt genießen. Zwar muss man sich über die Zeit von Dracos glücklicherem Selbst verabschieden (das war echt hart), dafür bekommt man dann aber einen Eroberungsfeldzug geboten, der so toll zu lesen war, dass wir immer noch eine Gänsehaut bekommen, wenn wir nur dran denken. Sara's Girl hat einen wunderbaren Schreibstil, der sich perfekt an den von Joanne K. Rowling anschmiegt. Detailreichtum und Humor sind ähnlich und die Dinge, die anders sind - wie etwa die erotischen und teilweise sehr expliziten Szenen - machen dann wiederum das alleinstellungsmerkmal des Fanfictions aus. Wir werden in jedem Fall auch einen Blick in die übrigen erdachten Szenarien dieser brillanten Fanfiction Autorin werfen. Wer das ebenfalls tun möchte, findet ihre gesammelten Werke unter Sara's Girl und hier den direkte Link zu Turn.

 

Fazit: Eine Fantastische Geschichte, die sich perfekt in die Harry Potter Welt ein- und anfügt. Die Charaktere sind ziemlich gut getroffen und auch wenn die Autorin ganz eigene Wege der (in diesem Fall homosexuellen) Paarbildung geht und sich Realitäten überschneiden, ist das Buch einfach toll zu lesen. Es gab Szenen, die uns eine Gänsehaut bereitet haben, es gab rührende Momente, erotische Szenen, Humor ohne Ende und traurige sowie magische Momente. Mit gut 900 Seiten ein riesen Werk, dass erwachsenen Harry Potter Fans unglaublich viel Spaß bereiten kann. Für uns eines der Highlights unseres Lesejahrs, was das emotionale Gefühl angeht, das Turn in uns ausgelöst hat. Das hätten wir so - wenn wir ehrlich sind - von einem Fanfiction nie erwartet.

 

Diese Rezension ist ein Gemeinschaftswerk von ~nia und ~ND.

Source: http://www.buchjunkies-blog.de/?action=review&reviewId=1245