Nia

Nia

~ Happy reading ~

 

 

Behind the Curtain ~ Amy Lane

Behind the Curtain - Amy Lane

When Dawson nearly fell on Jared's head, two people made for each other met for the first time...

I bought Behind the Curtain by Amy Lane spontaneously because I liked the cover and the title. I made a really good decision that day. Dawson (20) was such a manifold character. He is smart, young, and enthusiastic about a lot of things. Dawson is also very naive and innocent but he is able to love deeply and wholeheartedly. He knows what is right and wrong for himself and seems therefore sometimes much older than his years. I've posted this quote before in an update but it shows so much about Dawson's personality, I'd like to share it again:


"When I sleep with someone, I need it to mean something. I need to know someone would look me in the eye and be there the next day, and the next week, and the next month. I'm not stupid - I know it doesn't always mean forever, but you have to at least think it could be forever. There's a possibility of forever before you even touch, or you're just touching to hurt yourself."


Jared (26) is a ballet star and has reached, maybe has passed his zenit. It is a daily struggle to be such a brilliant dancer. He nearly eats nothing, runs every morning, practices hours every day and - worst of all - takes a lot of painkillers to keep his bad left knee in check. He seems to be an arrogant ice prince, but Dawson is nearly from the beginning able to look deeper and see his lonely, hurt, and affectionate core. From the start they fancy each other and after some intense days they start a long-distance relationship. Dawson's love and his emotional support helps Jared considering about quitting from the stage. They both don't know that the race against time has already started.

Yes, this book was a real pleasure. I enjoyed Amy Lane's writing style a lot, but the highlight of Behind the Curtain were the characters. Dawson was such an adorable character. Imo everybody needs a 'Dawson' in his life: A person who fights like a lion for you, has a strong sense of justice and a big heart, but, yes, isn't perfect. Jared surprised me. First he seemed so distant and self-confident. He was, but needed a loving person more than everything in his life. All the side characters (Benji, Darian, Amber, Dawson's Dad and Benji's Mum) were loveable and important for the story. If they weren't Dawson's back-up in life, he wouldn't have been able to rescue Jared in more than one way.

 

Why no 5-star-rating you might ask? Because the end seemed to be a bit rushed. It was too much and too little at the same time. At the end of Behind the Curtain there was too much drama which felt like to be put off, just to end abrupt.

Nonetheless I enjoyed the story very much. I'm planning to read more by Amy Lane. But she has written so many books. If you could recommend one or two, please feel free to share.

 

Review in German see below.

 

Der 20-jährige Dawson Barnes studiert Literatur und Licht- und Tontechnik am heimischen College in Nordkalifornien. Zusammen mit Benji, seinem besten Freund seit Kindergartentagen, kümmert er sich um die Technik des Collegetheaters. Logisch, dass beide ihre Liebe zur Bühnentechnik auch zum Beruf machen wollen. Als Dawson beim Anbringen der Lichter für eine Ballettaufführung fast dem Startänzer Jared Emory (26) auf den Kopf fällt, ist er fasziniert von diesem dunkelhaarigen Mann mit wunderbar blauen Augen und der Attitüde eines Eisprinzen. Doch, auch wenn Jared ein Star am Balletthimmel ist, ist er auch ein feiner Mensch, der nicht nur an sich denkt. Er heuert Dawson zusätzlich als Techniker an, um einer Gruppe von behinderten Kindern auf der Theaterbühne ihren Traum vom Auftritt als Ballettprinz oder -prinzessin zu ermöglichen. Und dann lädt Jared Dawson zum Abendessen ein und wie das so üblich ist, in Dawsons kleiner Heimatstadt, entfaltet ein Date im Denny's seine Magie...

 

Behind the Curtain ist mein erstes Buch von Amy Lane gewesen und dieser Spontankauf hat sich als ein echter Glücksgriff erwiesen. Dawson ist ein fantastischer Charakter, der wunderbar vielfältige Wesenszüge in sich vereint: er ist jung, enthusiastisch und mit einem unverrückbarem Glauben versehen, an das, was gut und was schlecht ist. Manchmal erscheint er fast naiv, doch er verfügt über die wunderbare Fähigkeit, tief und innig lieben zu können. Und darin ist er weise und seinem Alter weit voraus. Beispielsweise sagt er Jared bei ihrem Date im Denny's folgende Sätze, die mich auch jetzt noch schier zum Zerschmelzen bringen:

 

"When I sleep with someone, I need it to mean something. I need to know someone would look me in the eye and be there the next day, and the next week, and the next month. I'm not stupid - I know it doesn't always mean forever, but you have to at least think it could be forever. There's a possibility of forever before you even touch, or you're just touching to hurt yourself."

 

Übersetzung: Wenn ich mit jemandem schlafe, muss es mir etwas bedeuten. Ich muss wissen, dass derjenige, dem ich in die Augen schaue, auch noch am nächsten Tag, in der nächsten Woche und im nächsten Monat da ist. Ich bin nicht blöd - ich weiß, es bedeutet nicht zwangsläufig für immer, aber man sollte wenigstens glauben, dass es für immer sein könnte. Dass die Möglichkeit eines Für Immer existiert, bevor man sich überhaupt berührt, oder man berührt sich gegenseitig und verletzt sich nur selbst.

 

Sein großes Herz befähigt Dawson mehr oder weniger von Anfang an, hinter Jareds Fassade zu blicken. Im Inneren des Eisprinzen verbirgt sich ein verletzter und liebevoller Mann, der nicht nur schrecklich einsam ist, sondern seinem Körper für das Tanzen fast Unmögliches abverlangt. Letztlich sind es Dawsons Liebe und die seiner Freunde, die es Jared möglich machen, seinen Abschied von der Bühne überhaupt in Erwägung zu zeihen. Keiner ahnt, dass ein Wettlauf mit der Zeit begonnen hat...

 

Amy Lane hat schon Unmengen an Büchern geschrieben, zumeist Fantasybücher und M/M-Romanzen. An Behind the Curtain haben mich zunächst das großartige Cover und der Titel gelockt. Und tatsächlich ist dieser Titel perfekt gewählt. Natürlich geht es um die Arbeit auf und im Hintergrund der Bühne, es geht aber auch um die Beziehung zwischen Dawson und Jared, bei der beide hinter die geistigen Vorhänge des jeweils anderen blicken müssen. Insbesondere Jared's Leben war und ist alles andere als einfach - Superstar hin oder her. Nachdem man ihn anfangs nicht so gut einschätzen kann, ist es umso erstaunlicher und erfreulicher zu sehen, wie sehr er Dawson braucht.

Nach dem perfekten Zitat von oben, muss ich zum Schreibstil nicht viel mehr sagen, oder? Das ganze Buch war wunderbar geschrieben und Dawson als Person konnte mich so verzaubern, dass ich tatsächlich traurig bin, dass er keine reale Person ist. Einen Menschen wie Dawson sollte jeder in seinem Leben haben - jemanden, der für einen Kämpft wie ein Löwe, der einen wunderbaren Gerechtigkeitssinn und ein riesiges Herz hat, der aber zum Glück nicht perfekt ist.


Auch die Nebencharaktere waren wunderbar gelungen. Nebencharaktere ist eigentlich das falsche Wort, weil es nur wenige sind, diese aber alle eine größere Rolle spielen. Benji, Darian, Amber, Dawsons Dad und Benjis Mum machen Dawsons Leben, zu dem was es ist und auch Jared wird mit offenen Armen in diesen Kreis aufgenommen.
Einzig das Ende war mir ein wenig zu viel und zu wenig zugleich. Etwas zu viel Drama und hingehalten werden, um dann irgendwie zu plötzlich zu enden. Ganz sicher war Behind the Curtain aber nicht mein letztes Buch von Amy Lane. Dafür haben mir die Geschichte und die Charaktere einfach viel zu gut gefallen.

 

Fazit: Behind the Curtain erzählt eine wunderbare Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Männern, die einmal mehr zeigt, was wirklich wichtig im Leben ist.

Source: http://www.buchjunkies-blog.de/?action=review&reviewId=1365